Die Inka-Tradition

in der täglichen Praxis

„Alles ist Energie“ und „Energie folgt der Intention“ sagen die Paqos. Paqos sind PriesterheilerInnen der indigenen Bevölkerung Perus. Ihre Heilkunst und Weisheitslehre lebt und wird nach wie vor ausgeübt.

Der Anthropologe Dr. Oscar Nunez del Prado hat 1955 auf einem Fest in Paucartambo Menschen vom Stamm der Qeros kennengelernt. Es organisierte eine Expedition in die Hochanden, um die Qeros, die dort in verschiedenen Dörfern auf bis zu 4500 mtr. Höhe leben, zu besuchen. Er erkannte und entdeckte sie als die Nachfahren der Inkas. Sein Sohn, Prof. Juan Nunez del Prado und Enkel Ivan Nunez del Prado haben diesen Lehre mit den Paqos in ihrer Tiefe erforscht und bringen diese für unsere „westlichen Köpfe“ in einer Klarheit und sehr fundiert rüber.

Die Qeros selbst nennen sich die Kinder von Inkari. Bemerkenswert ist, dass es in der Inka-Tradition immer ein gleichberechtigtes Königspaar in der Regentschaft gab. Die Qoyllari und der Inkari bildeten das erste Königspaar der Inkas.
Noch heute leben die ca. 4000 Qeros auf 14 Dörfer verteilt, sie sind die lebenden Zeitzeugen einer alten Kultur, die durch das Leben in der Abgeschiedenheit der hohen und rauen Bergwelt weitestgehend erhalten blieb.

2014 stieß ich auf die Inka-Tradition, die mich sofort begeisterte. Diese Tradition umfasst nicht nur Heiltechniken sondern eine tiefgründige Lehre im Umgang mit Energie. Es geht darum, in Harmonie und in den Ausgleich mit ALLEM WAS IST zu kommen und dies schließlich zu leben, denn wir Menschen stehen mit ALLEM WAS IST in Verbindung.

Das Besondere an dieser Tradition ist, es wird nicht gewertet. Wir nehmen schwere oder leichte Energie wahr aber bewerten sie nicht als schlechte oder gute. Die Weisheit dieser Tradition lässt sich wunderbar in meine Existenz als Mensch und Heilpraktikerin integrieren.

Die Lehre der Inkas schafft Raum für neue Blickwinkel auf das, wo wir herkommen, so wir stehen und wo wir uns hinbewegen möchten.
Im Vordergrund steht das persönliche Wachstum.

Dafür stehen uns drei Kräfte zur Verfügung, dies zu erreichen:

Die Fähigkeit zu lieben = Munay
Die Fähigkeit zu handeln = LLankay
Die Fähigkeit zu denken = Yachay

Um sich diese Fähigkeiten anzueignen oder in Harmonie zu bringen, stelle ich Ihnen ergänzend zur individuellen Therapierichtung energetische Übungen zur Verfügung, die Ihnen dabei helfen, diese Kräfte in sich zu wecken und wachsen zu lassen.

Die 3 Pfade der Inka-Tradition

Steigen Sie tiefer ein in die Welt der Inkas. Lernen Sie, Ihre Energie zu nutzen. Überwinden Sie Ihre individuellen Blockaden. Erkennen Sie Ihre Talente und Fähigkeiten und setzen Sie diese in die Tat um.


© Copyright - Naturheilpraxis Ricarda Schenkel